Hüttenliste
Bergliste
Trackliste
Hütten
Hilfsmittel
Über Uns
Hilfe
Suche
Jo's Hüttenliste
Registrieren
DAV Garching

»Madlener-Haus« beim Silvrettastausee

Europa » Österreich » Vorarlberg » Bludenz » Gaschurn » Partenen
Alpen » Ostalpen » Zentralalpen » Silvretta


Höhe: 1986m
Eigner: Illwerke AG
Geokoordinaten: 46°55'2''N, 10°5'8''O
UTM: X 582660.6, Y 5196523.8, Zonenfeld 32 T
Aliase: Madlenerhaus beim Silvrettastausee
ehemals Vermunthütte beim Silvrettastausee
Email: info@madlenerhaus-silvretta.com
Telefon: +43(0)650/721 2010
Angebot:
Übernachtung: Möglich Übernachtung: Möglich
Kindereignung: Ja Kindereignung: Ja
Bewirtung: Essen & Getränke Bewirtung: Essen & Getränke
Zugang: Zeitweise offen Zugang: Zeitweise offen
Winterraum: Keiner Winterraum: Keiner
Informationen: 1882 als Vermunthaus errichtet,
1884 fertig gestellt und in Madlenerhaus umbenannt,
1906 erworben,
2001 fast vollständig abgebrannt,
2002-2003 neu errichtet,
2012 an Illwerke AG verkauft und als Kantine für die Baustelle benutzt.
Die Baumßnahmen für das benachbarte Pumpspeicherwerk werden die Attraktivität des Hüttenstandorts voraussichtlich deutlich beeinträchtigen.
Wiedereröffnung für 1. Juli 2019 geplant.
Benannt nach Andreas Madlener (?-1884), einem Obmann der OeAV-Sektion Vorarlberg.
Bitte beachten Sie: Die angegebenen Daten, insbesondere Telefonnummern, Email-Adressen und Öffnungszeiten können veraltet sein. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls auf der Homepage der Hütte über aktuelle Daten und teilen Sie uns mögliche Änderungen mit.
Literatur: Draxler, Alois: Die Alpenvereinshütten - Band 2: Südalpen. Bergverlag Rother, 2. Auflage 1999, ISBN 3-7633-8090-6, S. 38-39.
OeAV, AVS, DAV: Die Alpenvereinshütten - Band 1: Ostalpen. Bergverlag Rother, 9. Auflage, 2005, ISBN 3-7633-8073-6, S. 256.
ALPIN 04/1996 BERGWELT EXTRA
ALPIN 11/2007 S. 48
Bergwelt 08/1983 S. 42
Jahrbuch des Deutschen Alpenvereins. Alpenvereinszeitschrift. Alpiner Verlag F. Schmitt, München. Band 80, 1955. S. 24
Blodig, Karl: Aus der Silvrettagruppe. In: Zeitschrift des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins Band XLV, Wien 1914, S. 288-314
Alpenvereinsjahrbuch BERG 2000 S. 49-50 und S. 69 (E.T. Compton) und 2011 S. 163
DAV Panorama, Magazin des Deutschen Alpenvereins, Ausgabe 6/2002, S. 23, 2/2003 S. 10, 1/2004 S. 8 und 4/2006 S. 10
Blodigs Alpenkalender 07.02.2005
Kreiter, Karl Georg: Was uns die Namen dieser Schutzhütten im Alpenraum sagen. 4. erweiterte Auflage. Worms, Mai 1998. S. 153
Pause, Walter: Von Hütte zu Hütte. 100 alpine Höhenwege und Übergänge. BLV München, 1973. ISBN 3-405-11266-4. S. 66
Umbach, Maren und Klaus: Mit Kindern auf Hütten. AVS, OeAV, DAV. München, 2007/08. S. 14
Zahel, Mark: Hüttentreks. Die schönsten Mehrtages-Wanderungen von Hütte zu Hütte in den Ostalpen. Bruckmann, München 2006. ISBN 978-3-7654-4472-2. S. 124-129
Karten: Alpenvereinskarte 26, Silvrettagruppe (1:25000)
Kompass Karte 032, Montafon Gargellen-Bielerhöhe-Silvretta (1:25000)
SwissTopo 1178, Gross Litzner (1:25000)
Kompass Karte 41, Silvretta-Verwallgruppe (1:50000)
SwissTopo 249, Tarasp (1:50000)
ÖK50 Karte 170, Galtür (BMN 1710) (1:50000) (Bedingt, Randbereich)
SwissTopo 39, Flüelapass (1:100000)
Galerie: Keine weiteren Bilder verfügbar.
Links:
(Off. Homepage) ×
(wikipedia) ×
(berge-gipfel) ×
(dav-wiesbaden) ×
(geofinder) ×
(gipfelbuch) ×
(Karte) ×
(Trekking) ×
(rifugi-bivacchi) ×
(summitpost_silvretta) ×
(summitpost_gross-seehorn) ×
(summitpost_sonntagspitze) ×
(summitpost_bieler-hoehe) ×
(summitpost_vall-la) ×
(kreiter) ×
  
Letzte Bearbeitung: Samstag, 11. Mai 2019, 18:27 Uhr
Seitenaufrufe: 2832
© 2006-2024 Tourenwelt.info. Alle Rechte vorbehalten. Betrieben in Zusammenarbeit mit dem DAV Garching.
Nicht eingeloggt. Einloggen / Registrieren