Hüttenliste
Bergliste
Trackliste
Hütten
Hilfsmittel
Über Uns
Hilfe
Suche
Jo's Hüttenliste
Registrieren
DAV Garching

»Schweinfurter Hütte« im Zwieselbachtal

Europa » Österreich » Tirol » Nordtirol » Imst » Umhausen » Niederthai
Alpen » Ostalpen » Zentralalpen » Stubaier Alpen


Höhe: 2034m
Eigner: DAV Schweinfurt
Geokoordinaten: 47°9'30''N, 11°1'12''O
UTM: X 653115.4, Y 5224724, Zonenfeld 32 T
Aliase: ehemals Hersfelder Hütte im Zwieselbachtal
ehemals Guben- Schweinfurter Hütte im Zwieselbachtal
ehemals Guben-Schweinfurter Hütte im Zwieselbachtal
ehemals Gubener Hütte im Zwieselbachtal
Email: Schweinfurter-Huette@aon.at
jeitner.andreas@telering.at
Telefon: +43(0)5255/50029, Mobil: +43(0)664/925 7659, Tal: +43(0)5413/86251, Sektion: +49(0)9721/18 6137
Angebot:
Übernachtung: Möglich Übernachtung: Möglich
Winterraum: Schlüssel nötig Winterraum: Schlüssel nötig
Kindereignung: Ja Kindereignung: Ja
Bewirtung: Essen & Getränke Bewirtung: Essen & Getränke
Zugang: Zeitweise offen Zugang: Zeitweise offen
Informationen: 1912 privat erbaut als Jagdhaus "Hersfelder Hütte",
1918 von DAV Guben angekauft,
25.07.1922 Einweihung "Gubener Hütte",
1930 erweitert,
1945 Verwüstung der Inneneinrichtung,
1963-1964 Neubau durch DAV Schweinfurt,
1964 Einweihung als "Guben-Schweinfurter Hütte",
1974 Brandschaden,
1975 Wiedereröffnung,
1980-1981 Neubau des Winterhauses,
2004-2006 saniert,
2008 neuer Hüttenname: Schweinfurter Hütte.
Geöffnet: 10. Februar bis Mitte/Ende April, Mitte Juni bis 05. Oktober und 26. Dezember bis 08. Januar.
Bitte beachten Sie: Die angegebenen Daten, insbesondere Telefonnummern, Email-Adressen und Öffnungszeiten können veraltet sein. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls beim Eigentümer / Pächter über aktuelle Daten und teilen Sie uns mögliche Änderungen mit.
Literatur: OeAV, AVS, DAV: Die Alpenvereinshütten - Band 1: Ostalpen. Bergverlag Rother, 9. Auflage, 2005, ISBN 3-7633-8073-6, S. 308.
ALPIN 03/1990 S. 23, 11/1997 S. 48, 03/2003 S. 28 und 02/2010 S. 26-30
ALPIN EXTRA 07/2007 S. 20-23
Bergsteiger 12/1995 S. 25, 03/1997 S. 27 und 05/2002 S. 33
Bergwelt 07/1986 S. 54
DAV Panorama, Magazin des Deutschen Alpenvereins, Ausgabe 2/2008, S. 119, 1/2012 S. 78-81 und 2/2013 S. 60
Schweinfurter Tagblatt:
- 15.07.2008 S. 24: "Schweinfurter Hütte" im Ötztal.
Neuer Name und viel Lob für Führungsteam und Helfer beim Hüttenfest.
- 24.08.2010 SWT S. 23
Hüsler, Eugen E.: Bruckmanns Hüttenatlas Alpen. Bruckmann, München, 2006. ISBN 3-7654-3987-8. S. 152
Irsay, Imo Eberhard: Servus alte Hütt'n! Bekannte Schutzhütten einst und jetzt. Graz 2002. ISBN 3-7020-0982-5. S. 44-45
Pause, Walter: Alpine Übergänge und Höhensteige. Hüttenwandern. Band 2. 1988. S. 76
Pause, Walter: Von Hütte zu Hütte. 100 alpine Höhenwege und Übergänge. BLV München, 1973. ISBN 3-405-11266-4. S. 106
Zahel, Mark: Hüttentreks. Die schönsten Mehrtages-Wanderungen von Hütte zu Hütte in den Ostalpen. Bruckmann, München 2006. ISBN 978-3-7654-4472-2. S. 152-156
Karten: Alpenvereinskarte 31/2, Stubaier-Alpen, Sellrain (1:25000)
Kompass Karte 35, Imst-Telfs-Kühtai-Mieminger Kette (1:50000)
Kompass Karte 36, Innsbruck-Brenner (1:50000) (Bedingt, Randbereich)
Kompass Karte 43, Ötztaler Alpen Ötztal-Pitztal (1:50000)
Kompass Karte 83, Stubaier Alpen (1:50000)
ÖK50 Karte 146, Oetz (BMN 2705) (1:50000)
Galerie:
Links:
(wikipedia) ×
(tiscover) ×
(huetten.winterrodeln) ×
(Hüttenstempel) ×
(OeAV) ×
(berge-gipfel) ×
(dav-guben) ×
(dav-schweinfurt) ×
(deine-berge.de) ×
(familieseng) ×
(geofinder) ×
(huettentest) ×
(hutten) ×
(Karte) ×
(Trekking) ×
(rifugi-bivacchi) ×
(summitpost6124) ×
(summitpost_zwieselbacher) ×
(summitpost_kraspesspitze) ×
(ulidauben) ×
(kreiter) ×
  
Letzte Bearbeitung: Mittwoch, 06. Februar 2019, 11:58 Uhr
Seitenaufrufe: 2428
© 2006-2019 Tourenwelt.info. Alle Rechte vorbehalten. Betrieben in Zusammenarbeit mit dem DAV Garching.
Nicht eingeloggt. Einloggen / Registrieren