Hüttenliste
Bergliste
Trackliste
Hütten
Hilfsmittel
Über Uns
Hilfe
Suche
Jo's Hüttenliste
Registrieren
DAV Garching

Rifugio »Terzo Alpini« Massif des Cerces/Vallée Etroite

Europa » Frankreich » Provence-Alpes-Côte D’Azur » Hautes-Alpes » Névache
Alpen » Westalpen » Cottische Alpen » Massif Du Mont-Cenis/Alpi Del Moncenisio


Höhe: 1772m
Eigner: CAI Torino
Geokoordinaten: 45°4'11''N, 6°37'22''O
UTM: X 312863.7, Y 4993442.5, Zonenfeld 32 T
Aliase: Rifugio Terzo Reggimento Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Rifugio 3° Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Refuge Terzo Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Rifugio 3° Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Refuge Tre Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Refuge Tré Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Rifugio Terzo Reggimento Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Rifugio III° Alpini Massif des Cerces/Vallée Etroite
Email: riccnovo@tin.it
Terzoalpini@terzoalpini.com
segreteria@caitorino.it
Telefon: +39-0122 902071, Sektion: +39-011-539260, +39-0122/907645
Angebot:
Übernachtung: Möglich Übernachtung: Möglich
Kindereignung: Ja Kindereignung: Ja
Bewirtung: Essen & Getränke Bewirtung: Essen & Getränke
Zugang: Zeitweise offen Zugang: Zeitweise offen
Informationen: Nahe zur Grenze nach Italien,
am GR 5, GR 57 und GR 57A und Via Alpina.
1914 errichtet,
1930 und 1996 erneuert.
Seit dem Jahr 2006 wird die (im Besitz des CAI Torino verbliebene) Hütte privat bewirtschaftet.
Bitte beachten Sie: Die angegebenen Daten, insbesondere Telefonnummern, Email-Adressen und Öffnungszeiten können veraltet sein. Bitte informieren Sie sich gegebenenfalls auf der Homepage der Hütte über aktuelle Daten und teilen Sie uns mögliche Änderungen mit.
Literatur: Draxler, Alois: Die Alpenvereinshütten - Band 3: Westalpen. Bergverlag Rother, 2005, ISBN 3-7633-8091-4, S. 339.
DAV Panorama, Magazin des Deutschen Alpenvereins, Ausgabe 3/2006, S. 65
Bade, Sabine und Mikuteit, Wolfram: Piemont Wanderführer. 38 Wanderungen zwischen Gran Paradiso und Ligurischen Alpen mit GPS-Daten, Michael Müller Verlag Erlangen, 1. Auflage 2010, ISBN 978-3-89953-566-2. S. 88 und 89
Kürschner, Iris: Hüttentrekking Band 3, Westalpen. 30 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte. Rother Selection. München, 2010. ISBN 978-3-7633-3040-9. S. 173
Karten: ASF Modane - Monts d Ambin - Bardonecchia - Val di Susa (ASF-12) (1:25000)
FE Alta Valle Susa - Bardonecchia - Névache (FE 01) (1:25000)
IGC Bardonecchia - Monte Thabor - Sauze d Oulx (IGC-104) (1:25000)
IGN Nevache - Mont Thabor - Galibier - Lautaret (IGN 3535 OT) (1:25000)
IGC Valli di Susa, Chisone e Germanasca (IGC-01) (1:50000)
Galerie: Keine weiteren Bilder verfügbar.
Links:
(Off. Homepage) ×
(wikipedia) ×
(rifugiebivacchi.cailugo) ×
(westalpen.wordpress) ×
(alpimages) ×
(gites-refuges) ×
(refuges-05) ×
  
Letzte Bearbeitung: Samstag, 09. November 2013, 12:50 Uhr
Seitenaufrufe: 1881
© 2006-2020 Tourenwelt.info. Alle Rechte vorbehalten. Betrieben in Zusammenarbeit mit dem DAV Garching.
Nicht eingeloggt. Einloggen / Registrieren